Gebäudeversicherung im Versicherungsranking

Welchen Platz nimmt eine Gebäudeversicherung bei der Wichtigkeit von Versicherungen allgemein ein?

Unser Ranking der Versicherungen:

1. Gebäudeversicherung
2. Unfallversicherung
3. Hausratversicherung
4. Krankenversicherung
5. Berufsunfähigkeitsversicherung
6. Rechtsschutzversicherung

Wir sind der Meinung, dass die Gebäudeversicherung mit zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt gehört. Unfallversicherung und Gebäudeversicherung teilen sich den 1. Platz. Die Krankenversicherung zählen wir nicht dazu, denn sie ist eine Pflichtversicherung und jeder Deutsche muss sie haben. Die private Unfallversicherung ist sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene von enormer Wichtigkeit. Eine Gebäudeversicherung ist für Hausbesitzer unglaublich wichtig.

Gerade im Jahr 2011 und 2012 gab es in Deutschland sehr viele Naturkatastrophen und immer mehr Menschen haben gemerkt, dass man an der Gebäudeversicherung nicht sparen sollte Leider gibt es noch immer viele Menschen, die denken: Wenn eine Versicherung nicht Pflicht ist, dann schliesse ich sie auch nicht ab. Unglaublich viele Menschen haben eine Lebensversicherung, die wirklich wichtigen Versicherungen haben aber längst nicht alle.

Archived under Allgemein Kommentare

Die Gebäudeversicherung

Wieso ist eine Gebäudeversicherung so wichtig? Eine Wohngebäudeversicherung ist nicht Pflicht, doch man sollte sie haben, denn sonst kann man schnell auf sehr hohen Kosten sitzen bleiben wenn mit dem Haus mal etwas sein sollte.

Viele fragen sich was alles versichetr ist. Natürlich muss man alle Angaben in Bezug auf das Haus machen. Egal ob das Haus gewerblich genutzt wird, eine Sauna oder einen Pool hat bzw. die Garage mit versichert werden solle, wir haben die Erfahrung gemacht, dass man alles angeben muss.

Gerade in Bezug auf Sturmschäden, Wasserschäden oder Feuerschäden ist es wichtig sich gegen solche Schäden zu versichern.

Grundsätzlich ist es sinnvoll eine Gebäudeversicherung mit einer so genannten Elementarversicherung zu koppeln, allerdings lässt sich dies leider nicht immer realisieren. Grund hierfür sind vor allem die unkalkulierbaren Risiken in einigen Regionen von Deutschland. Hierzu können beispielsweise Häuser zählen, welche in bekannten Hochwassergebieten stehen. So kann es Versicherungsnehmern passieren, welche in unmittelbarer Nähe der Elbe oder des Rheins leben, dass sie aufgrund des Hochwasserrisikos Schwierigkeiten bekommen eine Gebäudeversicherung abzuschließen, welche Elementarschäden mit absichert. Gleiches gilt zum Beispiel auch für die Region um die Vulkaneifel, aufgrund der seismologischen Tätigkeit.

Der Versicherungsnehmer kann für eine vollständige Absicherung seines Eigentums auch eine Glasversicherung in die Gebäudeversicherung einschließen, denn so lassen sich besonders breite Glasfassaden oder große Fensterfronten absichern. Hierzu würden allerdings auch Inneneinrichtungsgegenstände wie beispielsweise Vitrinen oder Aquarien zählen. In der Regel werden so genannte Zusatzbausteine von den meisten Versicherungsgesellschaften mit angeboten.

Generell gilt, wie bei anderen Versicherungen auch, dass Versicherungsschäden, welche grob fahrlässig herbeigeführt wurden, von der Gebäudeversicherung ausgeschlossen sind. Sollte die Versicherungsgesellschaft nachweisen können, dass ein grobes Verschulden die Ursache eines Schadens war, dann wird sie keinen Schadenersatz leisten. Mittlerweile gibt es allerdings auch Versicherungsgesellschaften, welche eine Mitversicherung der groben Fahrlässigkeit anbieten. Unter diesen Umständen verzichtet der Versicherer im Versicherungsfall auf eine langwierige Prüfung.

Wie bei einigen anderen Versicherungen auch, kann der Versicherungsnehmer durch die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung die monatlichen Beiträge einer Gebäudeversicherung senken. In diesem Fall hat der Versicherungsnehmer entstandene Kosten für Schäden bis zu einer gewissen Höhe selbst zu tragen, wobei es sich dennoch lohnt eine solche Selbstbeteiligung zu vereinbaren. Grundsätzlich steht beim Abschluss einer Gebäudeversicherung die Absicherung der existenzbedrohenden Risiken im Vordergrund. So kann beispielsweise die Außenverglasung eines Gebäudes schnell zerbrechen und eine Reparatur ist in der Regel mit hohen Kosten verbunden, aber diese Reparatur bedroht kaum die Existenz.

Des Weiteren kann der Versicherungsnehmer von Ersparnissen profitieren, wenn er seine Gebäudeversicherung im Internet abschließt, denn einige Versicherungsgesellschaften bieten spezielle Tarife und günstige Online Konditionen an. In den meisten Fällen verzichten so genannte Online Versicherungsgesellschaften auf teure Bearbeitungsprozesse und können diese Kostenersparnis an ihre Kunden weitergeben. So entfallen beispielsweise teure persönliche Beratungsgespräche, welche zumeist von anderen Versicherungsgesellschaften in Form von Vertreterbesuchen angestrebt werden.

Weiterhin bietet das Internet den entscheidenden Vorteil, dass der Interessierte über einen entsprechenden Vergleich bis zu 50 verschiedene Angebote gleichzeitig miteinander vergleichen kann und sich bequem von zu Hause für ein Angebot entscheidet, welches seinen eigenen Ansprüchen und Bedürfnissen gerecht wird. Über kostenlose Vergleichsportale oder Tarifrechner gelangt er in der Regel auf die Homepage des entsprechenden Anbieters und kann sofort online eine Gebäudeversicherung abschließen.

Archived under Allgemein Kommentare